Mitglied werden
13.3.2020
Kultur

BENTLEY EXP 100 GT

Das Concept Car fährt emissionsfrei, emotional intelligent – und auf Wunsch auch autonom.

"Am 10. Juli 2019 jährte sich der Tag der Firmengründung von Bentley Motors zum 100. Mal. In Crewe wurde mit dem Concept Car Bentley EXP 100 GT auch die Vision des Unternehmens enthüllt, wie Luxusmobilität in Zukunft aussehen könnte"

Heute (...) demonstrieren wir unsere Zukunftsvision (...) mit einem modernen, ultimativen Grand Tourer, der als Beweis gedacht ist, dass die Zukunft der Luxusmobilität ebenso inspirierend und anspruchsvoll ist wie die vergangenen 100 Jahre“, sagte Adrian Hall- Mark, Bentley Chairman und Chief Executive, und Designdirektor Stefan Sielaff ergänzt: 

„Der Bentley EXP 100 GT steht für die Art Fahrzeuge, die wir in der Zukunft fertigen wollen. Ebenso wie die legendären Modelle der Vergangenheit stellt dieses Fahrzeug eine emotionale Verbindung zu den Insassen her.“

Wir stellen hier nur ein paar der Ausstattungsmerkmale vor. Der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Das Concept Car wird mit Elektromotor betrieben, wobei die Batterietechnologie eine im Vergleich zu konventionellen Akkumulatoren fünfmal höhere Energiedichte und eine schnelle Ladegeschwindigkeit bietet (15 Minuten für 80 Prozent der Batteriekapazität).

Das Fahrzeuggewicht liegt bei sparsamen 1.900 kg, die mögliche Reichweite bei 700 Kilometern. Innen kommen vegane Textilien zum Einsatz, die als Nebenprodukt aus der Weinherstellung gewonnen werden (vom Spiegel-Magazin betont despektierlich zu „Lederimitat aus Winzerabfällen“ umgeschrieben), die Wolle der Teppiche stammt von englischen Bioschafen, die Pigmente der Karosserielackierung aus synthetisierter Asche von Reishülsen und die Nutzung von 5.000 Jahre alten Mooreichen, die natürlicherweise umgestürzt sind, versprechen „nachhaltigen Luxus“.

Selbst der Parfüm- Hersteller, der eigens einen (auf Sandelholz und Moos basierenden) Duft für das Concept Car entwickelte, arbeitet ethisch verantwortungsbewusst. Mit einem Lichtspiel wird der sich nähernde Fahrer begrüßt, beim Öffnen schieben sich die die Flügeltüren fast drei Meter.

"Maximaler Passagier- Komfort dank Überwachung Biometrischer Daten" 

Der Bentley Personal Assistant bietet fünf unterschiedliche Fahrstile. Die Interaktion mit der Ki erfolgt durch Gesten vor den Schnittstellen aus Kristallglas im Fond und im Frontbereich, die Kommandos werden intuitiv von dem System interpretiert. Der Modus „Enhance“ etwa übernimmt Licht, Geräusche, Gerüche und Luftqualität aus der Außenwelt und vermittelt trotz Glasdach ein Cabriogefühl.

In der Pressemeldung fallen in diesem Zusammenhang die Begriffe „Achtsamkeit“ und „Selbstfürsorge“, dieses haben wir gern gelesen. Ein Beispiel für die Gestensteuerung könnte ein Kind sein, das durch die Scheiben Wolken beobachtet und sich dann per Geste auf der Innenseite der Scheibe Inhalte anzeigen lässt, die dieses Phänomen erläutern. 

Der Bentley EXP 100 GT definiert so das Automobil neu als Ort für außergewöhnliche und emotionale menschliche Erlebnisse, die bereichern und inspirieren. Dann mal gute Fahrt!